Visual Computing & Games Technology (M.Sc.)

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Wollten Sie schon immer wissen, wie Computerspiele erstellt werden und welche technischen und wissenschaftlichen Grundlagen dafür notwendig sind? Dann ist der Masterstudiengang „Visual Computing & Games Technology“ (kurz MVG) an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg genau das Richtige für Sie!

ACHTUNG: Aktuelle Informationen zum MVG-Studium während der Corona-Krise finden Sie hier:
https://www.h-brs.de/de/inf/mvg-infos-fuer-unsere-studierenden-im-sommersemester-2020

Der Studiengang vermittelt vertieftes Grundlagenwissen und praktische Fähigkeiten für Computerspiele, die beispielsweise für die Erstellung von neuen Renderingverfahren und innovativen User Interfaces notwendig sind. Daneben werden auch Themen wie Virtual- oder Augmented Reality, User Experience, Computer Vision und wissenschaftliche Visualisierung behandelt.

Teilzeiteignung: Aktuell finden die Lehrveranstaltungen an drei Tagen in der Woche statt. Wir unterstützen Sie damit, wenn Sie neben dem Studium arbeiten.

"Ich kann durch meine halbe Stelle am Institut für Visual Computing das Studium ideal durch praxisnahe Entwicklung ergänzen." - Maximilian Schäfer, MVG Student

Persönliche Beratung

Haben Sie Fragen zum Master-Studiengang? Wir bieten Webex-Treffen an folgenden Terminen an: 

Donnerstag, 22.4.2021: https://h-brs.webex.com/h-brs/j.php?MTID=m27a4a1690f9b34e36d135945f789fcc9

Donnerstag, 20.5.21: https://h-brs.webex.com/h-brs/j.php?MTID=m3fa29acf7463e94e375ceca3429de91c

Donnerstag, 17.6.21: https://h-brs.webex.com/h-brs/j.php?MTID=m78270ef9b61dba1c2a50553a90f09976

Schalten Sie sich dazu!

Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen und zum Bewerbungsprozess

Im Überblick

Abschluss: 
Master
Standort: 
Sankt Augustin
Regelstudienzeit: 
4 Semester
Akkreditierung: 
2017 akkreditiert durch die ASIIN
Voraussetzungen: 
Voraussetzung für die Studienaufnahme ist ein fachlich entsprechender erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit einer Mindestnote von 2,5. Weitere Voraussetzung ist ein hinreichendes Maß an Kompetenzen im Bereich Informatik, das durch einen Informatikanteil im Fach des qualifizierenden Abschlusses von mindestens 90 ECTS-Leistungspunkten nachzuweisen ist. Der Auswahlausschuss kann in begründeten Ausnahmefällen von der gegebenen Grenze von 90 ECTS-Leistungspunkten abweichen.
Sprachkenntnisse: 
Mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung: Deutsch (DSH2, TestDaF mit dem Ergebnis 4 in allen 4 Prüfungsteilen oder telc C1 Deutsch Hochschule)
Studienbeginn: 
Wintersemester, Sommersemester
Bewerbungsfrist: 
Sie können sich für das Sommersemester vom 2. Dezember bis 29. März und für das Wintersemester vom 15. Mai bis 15. September bewerben.